Donnerstag, 08.12.2016

KTQ-Rezertifizierung im Wohnbereich St. Benedikt

Seit Januar 2014 ist der Wohnbereich St. Benedikt als eine der wenigen Wohneinrichtungen für chronisch psychisch kranke Menschen nach dem KTQ-Manual Pflege zertifiziert. Nun konnte im Rahmen des Rezertifizierungsverfahrens die Visitation durch die proCum Cert Zertifizierungsgesellschaft erfolgreich abgeschlossen werden.

Visitorenteam, Geschäftsführung und das QM-Team des Wohnbereichs freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Visitation.

Die Vollständigkeit und Richtigkeit der Bewohnerdokumentation sowie das Medikamentenmanagement waren wichtige Themenschwerpunkte bei den Wohngruppenbegehungen, hier im von-Galen-Haus.

Erneut musste dem Visitorenteam eine umfangreiche Liste von Dokumenten und Nachweisen zur Verfügung gestellt werden.

Ein pflegerischer und ein ökonomischer Visitor der proCum Cert Zertifizierungsgesellschaft nahmen den Wohnbereich St. Benedikt drei Tage lang genau "unter die Lupe". In mehreren Begehungen, die nahezu alle Wohngruppen umfassten, wurde die Übereinstimmung der Abläufe mit den im QM-Handbuch beschriebenen Verfahren überprüft.

Darüber hinaus konnten sich die Visitoren in sieben kollegialen Dialogen, an denen insgesamt fast 40 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Wohnbereich und dem St. Rochus-Hospital teilnahmen, ein detailliertes Bild von allen Aspekten der Arbeit im Wohnbereich machen.

In der Abschlussbesprechung bedankten sich die beiden Visitoren und der Visitationsbegleiter der proCum Cert GmbH für die freundliche Aufnahme im Wohnbereich und die angenehme Arbeitsatmosphäre. Das Visitorenteam hob unter anderem das sehr bewohnerorientierte Aufnahmeverfahren und die in allen Bereichen des Betreuungsprozesses erkennbare christliche Werteorientierung hervor. Zudem beständen zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter auf Haus- und Trägerebene.

Das Visitorenteam wird daher der KTQ GmbH die erneute Erteilung des Qualitätszertifikates gemäß KTQ-Manual Pflege an den Wohnbereich St. Benedikt empfehlen. Somit werden wir voraussichtlich Anfang 2017 das KTQ-Zertifikat in Empfang nehmen können.

Geschäftsführer Volker Hövelmann und Einrichtungsleiter Dr. Karl Stricker dankten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohnbereichs, die die erfolgreiche Rezertifizierung mit viel Engagement und Arbeitseinsatz haben möglich werden lassen.